See this article in english

Antrieb für Ankerwinden auf Schiffsmodellen

Dieser Antrieb simuliert in Ihrem Schiffsmodell das echte Fallen und Bergen eines Ankers. Auf dieser Seite erhalten sie einen ersten Eindruck über den automatischen WoWiDa - Ankerwindenantrieb.

 

Wie beim richtigen Schiff hat auch Ihr Modellschiff eine oder mehrere Ankerwinde(n) auf dem Vordeck stehen. Beim echten Schiff ist dies der Antrieb, um den Anker zu bergen.

Hier im Beispiel die Deckswinde am Modell des Feuerlöschboot Düsseldorf 2:

Die Ankerwinde des FLB2 auf Deck

 

Aber um nun auch bei einem Modell die Funktion des Ankerns zu simulieren bedarf es etwas mehr Technik, die somit unter das Deck muss.
So haben den WoWiDa - Ankerwindenantrieb entwickelt.

Der WoWiDa-Antrieb wird bequem unter Deck in Ihr Modell eingebaut und kann dann je einen Anker fallen lassen und wieder hoch ziehen. Wenn wir von "fallen lassen" sprechen, dann meinen wir das auch. Es wird keine Trommel träge abgerollt...

Und das Beste, dazu brauchen sie nicht wie fast allen anderen bekannten Winden mehrere Schaltkanäle, sondern nur einen!

 

Besonderheiten im Überblick:

  • Keine Trommel !
  • Echtes Anker fallen!
  • Kein Servo !
  • Maßstabsunabhängig - Anker (mit Kette) bis max. 100Gram möglich!
  • Linke und rechte Ausführung. Beide Anker eines Schiffes lassen sich so steuern (je nach Maßstab natürlich und es werden 2 Antriebe benötigt) !
  • Technik von echten Modellbauern
  • Aus rostfreien Materialien [der Motor ist zukauf]
  • Sehr kleine Bauform und sehr leicht!

 

So schaut der Antrieb nun aus:
(hier mit einer 1 Euromünze)

Antrieb von der Seite (Motor)


Zum Größenvergleich mit einem Stahlmaßstab:

Ankerwinde auf Platte mit Stahlmaßstab.

 

Die Ankerkette geht gerade nach oben:

Antrieb von oben mit Kette (Euro)

(Auf Deck wird sie dann durch die Deckswinde (siehe oben) zum Anker umgelegt)


Hier im gläsernen "Musterrumpf", damit man den Aufbau sehen kann:

Testaufbau der Ankerwinde im Plexiglaskasten

 

Testaufbau der Ankerwinde im Plexiglaskasten - Totale

 

 

Die Montage des Antriebs kann unterschiedlich erfolgen. So zum Beispiel an einem Halter unter dem Deck, da dieses komplett abnehmbar ist (Das Deck steht auf dem Kopf):

(Die Kette die links weg geht, liegt dann später im Kettenbunker)


Da es sich um den Antrieb handelt und nicht das "Sichtmodell", kann der Antrieb bei fast jedem Modell eingebaut werden. Der Maßstab spielt keine Rolle!


Auf dem Deck des Feuerlöschboot Düsseldorf 2 schaut es auf dem Deck zum Beispiel so aus:

Die Ankerwinde des FLB2 auf Deck

  


Funktionsbeschreibung:

Erster Antrieb ohne träge Kettentrommel,
mit Ansteuerung über Multiswitch, dadurch wird kein Propkanal belegt sowie automatischem Ankerlicht.

Durch einen 6 Volt Minigetriebemotor (500:1) wird eine, sich dem Kettendurchmesser und Gewicht des Ankers anpassende Gummirolle mit Gegenrolle angetrieben.

Der Anker läuft nach oben. Sobald der Anker oben angekommen ist oder er hängen
bleibt erhöht sich der Druck auf die Gummirolle. Der dadurch höhere Zug an
der Kette bewirkt, wodurch sich die Ankerwinde anhebt (Kraft einstellbar) und abschaltet.


Damit der Anker fällt, muss nur die Zuleitung nur umgepolt werden.

Das bewirkt das sich die Rollen öffnen und so die Kette freigeben. Gleichzeitig wird der Motor abgeschaltet und das Ankerlicht eingeschaltet. Der Anker kann wie am echten Schiff frei fallen.

In beiden Endlagen wird der Motor durch Endschalter abgeschaltet, so das die Winde
nicht separat ausgeschaltet werden muss.

Einbaumaße ca.: 50 x 40 x 40 mm
Gewicht: ca.: 40 Gramm [mit Motor und Anschlussleitungen]

 

Alle Informationen und Videos Winden - Video anschauen.


Informationen zum Herunterladen:

  • Ein Flyer - Faltblatt mit allen Informationen:

  • Flyer 2015 - Seite 1 Flyer 2015 - Seite 2

Alle Informationen gibt es auf unserer Internetseite: www.dahmen.de unserem privaten Modellbauportal



Kontaktmöglichkeit per E-Mail: winde at dahmen.de
(Das "at" und die Leerzeichen sind natürlich durch ein "@" zu ersetzten!)


  Auch auf Facebook: https://www.facebook.com/ankerwinde

 

Modellbau vom Modellbauer für den Modellbauer.

Mit freundlichen Gruß,
Wolfgang & Wilfried Dahmen [WoWiDa]


(Letzte Änderung: 15.03.2015 17:30) 

Impressum - Bei der Seite handelt es sich um eine private Internetseite.